Logo Mitfahrbänkle

Mitfahrbänkle Schwäbische Alb

Mobilitätsbänke starten

Die Gemeinden Gomadingen, Mehrstetten und St.Johann sowie die Stadt Münsingen starten das Projekt „Mitfahrbänkle Schwäbische Alb“.

Ziel des Projekts ist es das Mitfahren im Bereich Schwäbische Alb zu organisieren. Viele Autofahrer haben noch Platz für Mitfahrende im Auto. Da haben alle was davon: Der Autofahrer hat Unterhaltung, der Mitfahrende kommt an‘s Ziel und das Klima wird geschont, weil nicht jeder einzeln fahren muss. In jedem Stadt- bzw. Ortsteil der teilnehmenden Kommunen steht mindestens ein Mitfahrbänkle.

Bei der Gemeinde Gomadingen stehen insgesamt 14 Mitfahrbänkle an folgenden Stellen:

Offenhausen:
Lichtensteinstraße, Zufahrt Kraftwerk
Lichtensteinstraße, Bushaltestelle

Gomadingen:
Uracher Straße, Ecke Schömbergstraße
Marktplatz
Bushaltestelle Richtung Marbach

Steingebronn:
L 230 Einfahrt Gewerbegebiet
Dottinger Straße, Bushaltestelle

Grafeneck:
L 247 an den Bushaltestellen

Marbach:
Zufahrt Gestütsgasthof

Dapfen:
Lautertalstraße, Bushaltestellen

Wasserstetten:
Bushaltebucht vor Abfahrt nach Eglingen
Talstraße, Bushaltestelle

Eine Übersicht über alle Mitfahrbänkle finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Gomadingen oder im Rathaus.

Und so funktioniert‘s:

Einfach auf die Bank sitzen, die Hand auf das gewünschte Ziel stellen und warten bis der erste Autofahrer anhält, um Sie mitzunehmen. Es entstehen für niemanden Kosten, man kommt miteinander ins Gespräch und die Gemeinschaft wird gestärkt.

So ergänzen die Mitfahrbänkle den ÖPNV und Angebote wie Bürgerbus und Ruftaxi.

Machen auch Sie mit!

Mitfahrbänkle
Logo Mitfahrbänkle

Bienen beim Anflug aufs Nest

Bekanntmachung über die Durchführung des Volksbegehrens Artenschutz - „Rettet die Bienen"

Die Bekanntmachung über die Durchführung des Volksbegehrens – „Rettet die Bienen“ finden Sie hier


Fest auf dem Dorfplatz

Rückblick Spielnachmittag mit Dorfabend am 25.Juli 2019

Am Donnerstag, den 25. Juli 2019 war es wieder soweit. Die Lautertal-Touristik Gomadingen e.V. lud zum Spielnachmittag mit anschließendem Dorfabend ein. Bei genialem Wetter konnten die Kinder und ihre Familien einen erlebnisreichen Nachmittag mit spannenden Spielstationen sowie Kaffee, Kuchen, Rote und Pommes erleben. Mit knapp 900 Enten fand das traditionelle Entenrennen auf der Großen Lauter statt, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gab. Zur musikalischen Unterhaltung spielten die Lautertalmusikanten vor über 600 Besuchern. Passend zum Wetter öffnete dann auch noch die Cocktailbar.

An dieser Stelle möchten wir allen Helfern für Ihre Mithilfe vor, während und nach der Veranstaltung herzlich danken. Nur mit so viel Engagement ist es möglich, eine solche Veranstaltung erfolgreich durchzuführen. Allen Spendern gilt unser herzlicher Dank für die zahlreichen Spenden für das Entenrennen. Wir hoffen, es hat allen gefallen und freuen uns auf Ihren Besuch beim nächsten Mal.


Bildercollage 20 Jahre Buis les Baronnies - Gomadingen

20 Jahre Buis les Baronnies - Gomadingen

Bildercollage 20 Jahre Buis les Baronnies - Gomadingen

Am Pfingstwochenende wurde das 20-Jährige Partnerschaftsjubiläum Buis les Baronnies – Gomadingen in der südfranzösischen Gemeinde großartig gefeiert. Mit dazu eingeladen war auch die seit 10 Jahren mit Buis verbundene Gemeinde Waimes aus Belgien.

Mehr als 50 aus Gomadingen Angereiste erlebten eine fantastische Feier in unserer provenzalischen Partnerstadt bei sommerlichen Temperaturen zwischen 26 und 31 Grad.

Das Programm begann am Freitag mit einem Apéritif im Rathausgarten. Rund 200 Gäste aus Buis, Waimes und Gomadingen wurden aufs Herzlichste begrüßt und die belgische Musikkapelle Mineux’d’aredge spielte mit fetziger Musik auf. Der Pfingstsamstag begann mit einer europäischen Diskussion zum Thema „Integration der Flüchtlinge in Europa und in unseren drei Ländern“. Mit dabei waren der Europaabgeordnete und der Landtagsabgeordnete aus der Region Lyon/Marseille.

Am Nachmittag gab es einen Boule-Wettbewerb.

Bei der offiziellen Feier auf dem Marktplatz wurden die Urkunden unterzeichnet und die drei Bürgermeister Sebastien Bernard, Daniel Stoffels und Klemens Betz würdigten in ihren auf Französisch gehaltenen und ins Deutsche übersetzte Ansprachen die Wichtigkeit der Partnerschaft in Europa für den Frieden und die Freiheit. Die Nationalhymnen der drei Länder und die Europahymne rundeten diese eindrucksvolle Feier ab.

Am Abend begannen in der Festhalle die Wettbewerbe zum Spiel ohne Grenzen zwischen den drei Ländern. Bis tief in die Nacht hinein wurde bei großartiger Stimmung, bei gutem Essen und viel Wein gefeiert und getanzt.

Der Pfingstsonntag begann mit einem sehr eindrucksvollen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche von Buis. Unser Gomadinger Pfarrer Johannes Streib und sein französischer Kollege Bruno D’Armagnac verstanden es in hervorragender Weise, diesen Gottesdienst zu zelebrieren. Gänsehaut verursachte am Schluss eine belgische Sängerin mit dem Lied „Amazing Graze“. Danach wurden die Spiele ohne Grenzen auf dem Marktplatz und im Freibad fortgesetzt.

10 höchst anspruchsvolle Spiele standen auf dem Programm und mit großen Anfeuerungen der jeweiligen Teams wurde Gomadingen Sieger. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille und einen großen Siegerpokal.

Am Abend bedankten sich die Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine Eleonore Fraipont, Didier Toussaint und Albrecht Luther bei allen Teilnehmern und bei den französischen Gastgebern für die herzliche, freundliche und bestens organisierte Geburtstagsfeier.

Bei der Verabschiedung und Abreise am Montag flossen viele Tränen und man war sich einig, wieder eine außergewöhnliche Feier mit drei außergewöhnlichen Gemeinden erlebt zu haben.

Bereits heute freuen sich alle auf die nächsten „Spiele ohne Grenzen“ im Frühsommer 2021 in der belgischen Gemeinde Waimes.


Logo

Eröffnungsfeier der Premiumwanderwege "hochgehberge" am 19.Mai 2019 auf und um den Hohenneuffen

Am 19.Mai 2019 findet auf und rund um den Hohenneuffen die Eröffnungsfeier der Premiumwanderwege „hochgehberge“ mit einem vielseitigen Programm statt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier unter www.hochgehberge.de


Blick von oben ins Schwimmbecken

Wiedereröffnung Sternberghallenbad und Sauna am Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür im Sternberghallenbad

Das umgebaute und sanierte Sternberghallenbad mit vergrößerter Saunalandschaft und neuem Kinderplanschbecken wird am Samstag, den 13.April 2019 offiziell in Betrieb genommen.

Es ist folgendes Programm vorgesehen:

12.00 – 19.00 Uhr: Besichtigung des Bades und der Sauna

Aktionen im Wasser:

14.15 – 15.00 Uhr: Aqua-Bike-Kurs mit Musik

15.00 – 15.30 Uhr: Wassergymnastik, Aquafitness

15.30 – 16.30 Uhr: Kinderprogramm im Wasser

16.30 – 17.00 Uhr: Wassergymnastik, Aquafitness

17.15 – 18.00 Uhr: Aqua-Bike-Kurs mit Musik

Während dieser Aktionen steht die Wasserfläche vor der Aktionsfläche zur freien Verfügung.

Der Eintritt ist frei

Die Bewirtung wird vom Badpersonal und der DLRG Gomadingen übernommen.

Es sind zu diesem Tag der offenen Tür alle Interessierten herzlich eingeladen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, das neue Hallenbad und die Sauna zu besichtigen.

Bitte beachten:

An diesem Tag findet kein öffentlicher Saunabetrieb statt.


Logo

Gomadingen hat einen Premiumwanderweg - „hochgehsprudelt“ wurde zertifiziert

Die ersten sechs Wanderwege der »hochgehberge« konnten jetzt bei Neuffen, Beuren, Münsingen und Gomadingen als Premiumwander- und Premiumspazierwanderwege zertifiziert werden. Im Rahmen der Kooperationssitzung aller Projektpartner der »hochgehberge« am 13. November 2018 in Gomadingen wurden die Zertifikate durch Jochen Becker vom Deutschen Wanderinstitut an die Kommunen übergeben. Darunter auch der neu ausgewiesene Rundwanderweg „hochgehsprudelt“ um den Sternberg in Gomadingen. Kriterien für eine Auszeichnung als Premiumwanderweg sind u.a. eine naturnahe Wegeführung mit einem sehr geringen Anteil asphaltierter Strecken, ein abwechslungsreiches Landschaftsbild und eine ausreichende Beschilderung und Markierung, die das Wandern ohne Karte ermöglicht. Der Gomadinger „hochgehsprudelt“ führt auf 8,7 Kilometern Länge rund um den Sternberg mit beeindruckenden Aussichtspunkten und den einzigartigen Wacholderheiden. Hauptstartpunkt ist der obere Sternbergparkplatz Braikestal, an dem eine Portaltafel Hinweise zum Wegeverlauf, das Höhenprofil und Wissenswertes zum Wanderweg enthält. Weitere Zuwegungen erfolgen von Offenhausen bzw. vom Sportplatz Gomadingen aus. Der zertifizierte Rundwanderweg kann in beide Richtungen begangen werden. Die Beschilderung und Markierung ist so angebracht, dass der Weg sowohl im, als auch gegen den Uhrzeigersinn gewandert werden können. Die Wegeführung ist durch Wegweiser und Markierungsplaketten gekennzeichnet.

Eine Infobroschüre mit Wegebeschreibungen der ersten zertifizierten Premiumwanderwege wird auf der Messe Familie und Heim vom 17. bis 25. November 2018 auf dem Stuttgarter Messegelände am Stand der »hochgehberge« erstmals präsentiert und kann auf der Homepage www.hochgehberge.de heruntergeladen werden. Später werden die Broschüren auch zur Mitnahme in den Infozentren des Biosphärengebiets Schwäbische Alb sowie den Rathäusern und Tourist-Informationen ausgelegt und können über die Geschäftsstelle hochgehberge im Landratsamt Esslingen bezogen werden; Kontakt: . Für die Wandermarke »hochgehberge« im Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist die Zertifizierung von insgesamt 21 Prädikatswanderwegen mit einer Gesamtlänge von 170 Kilometern geplant. Die Marketingkooperation »hochgehberge« ist ein Zusammenschluss der Landkreise Esslingen und Reutlingen, des Land Baden-Württembergs, vertreten durch die Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb beim Regierungspräsidium Tübingen, der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb sowie 18 Kommunen. Ein ausführlicher Wanderführer mit Routenbeschreibungen, Empfehlungen und vielen Fotos zu den Premiumwander- und Premiumspazierwanderwegen der »hochgehberge« von Dieter Buck wird im kommenden Frühjahr erscheinen.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Seite zum Rundwanderweg „hochgehsprudelt“.

Gruppenbild Urkundenverleihung