Logo

Gomadingen hat einen Premiumwanderweg - „hochgehsprudelt“ wurde zertifiziert

Die ersten sechs Wanderwege der »hochgehberge« konnten jetzt bei Neuffen, Beuren, Münsingen und Gomadingen als Premiumwander- und Premiumspazierwanderwege zertifiziert werden. Im Rahmen der Kooperationssitzung aller Projektpartner der »hochgehberge« am 13. November 2018 in Gomadingen wurden die Zertifikate durch Jochen Becker vom Deutschen Wanderinstitut an die Kommunen übergeben. Darunter auch der neu ausgewiesene Rundwanderweg „hochgehsprudelt“ um den Sternberg in Gomadingen. Kriterien für eine Auszeichnung als Premiumwanderweg sind u.a. eine naturnahe Wegeführung mit einem sehr geringen Anteil asphaltierter Strecken, ein abwechslungsreiches Landschaftsbild und eine ausreichende Beschilderung und Markierung, die das Wandern ohne Karte ermöglicht. Der Gomadinger „hochgehsprudelt“ führt auf 8,7 Kilometern Länge rund um den Sternberg mit beeindruckenden Aussichtspunkten und den einzigartigen Wacholderheiden. Hauptstartpunkt ist der obere Sternbergparkplatz Braikestal, an dem eine Portaltafel Hinweise zum Wegeverlauf, das Höhenprofil und Wissenswertes zum Wanderweg enthält. Weitere Zuwegungen erfolgen von Offenhausen bzw. vom Sportplatz Gomadingen aus. Der zertifizierte Rundwanderweg kann in beide Richtungen begangen werden. Die Beschilderung und Markierung ist so angebracht, dass der Weg sowohl im, als auch gegen den Uhrzeigersinn gewandert werden können. Die Wegeführung ist durch Wegweiser und Markierungsplaketten gekennzeichnet.

Eine Infobroschüre mit Wegebeschreibungen der ersten zertifizierten Premiumwanderwege wird auf der Messe Familie und Heim vom 17. bis 25. November 2018 auf dem Stuttgarter Messegelände am Stand der »hochgehberge« erstmals präsentiert und kann auf der Homepage www.hochgehberge.de heruntergeladen werden. Später werden die Broschüren auch zur Mitnahme in den Infozentren des Biosphärengebiets Schwäbische Alb sowie den Rathäusern und Tourist-Informationen ausgelegt und können über die Geschäftsstelle hochgehberge im Landratsamt Esslingen bezogen werden; Kontakt: . Für die Wandermarke »hochgehberge« im Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist die Zertifizierung von insgesamt 21 Prädikatswanderwegen mit einer Gesamtlänge von 170 Kilometern geplant. Die Marketingkooperation »hochgehberge« ist ein Zusammenschluss der Landkreise Esslingen und Reutlingen, des Land Baden-Württembergs, vertreten durch die Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb beim Regierungspräsidium Tübingen, der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb sowie 18 Kommunen. Ein ausführlicher Wanderführer mit Routenbeschreibungen, Empfehlungen und vielen Fotos zu den Premiumwander- und Premiumspazierwanderwegen der »hochgehberge« von Dieter Buck wird im kommenden Frühjahr erscheinen.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Seite zum Rundwanderweg „hochgehsprudelt“.

Gruppenbild Urkundenverleihung

Blumenwiese mit Dorf im Hintergrund

Projektstart - Energieeffizienter Luftkurort Gomadingen

Am 20.November 2018 startet des Projekt „Energieeffizienter Luftkurort Gomadingen“

Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Logo

LEADER Mittlere Alb

Was ist LEADER?

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Stärkung und Weiterentwicklung ländlicher Räume. Das Programm ermöglicht regionalen Akteuren, die Entwicklung ihrer Region aktiv mitzugestalten. Für die Umsetzung des Programms wurde durch Bürger, Vereine, Verbände, Kommunen und Institutionen der Region die LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb gegründet. Bis Ende 2020 stehen der Region rund 2,8 Mio. Euro EU-Mittel für die Förderung von Projekten zur Verfügung.

LEADER-Aktionsgebiet Mittlere Alb
Das LEADER-Aktionsgebiet Mittlere Alb besteht aus 20 Kommunen aus den Landkreisen Reutlingen, Esslingen, Sigmaringen sowie dem Alb-Donau-Kreis.

Förderung von Projekten
LEADER unterstützt mit EU-Fördermitteln innovative und kreative Projekte zur Stärkung unserer ländlichen Region.

Wer wird gefördert?
Öffentliche und kirchliche Einrichtungen, Vereine und Verbände, Privatpersonen, Unternehmen und Freiberufler.

Wie wird gefördert?
Projektträger erhalten Zuschüsse, diese variieren zwischen 30 % und 90 %. Gefördert werden Projekte, die im LEADER-Aktionsgebiet umgesetzt werden, mindestens einem der Förderschwerpunkte aus dem Regionalen Entwicklungskonzept zugeordnet werden können und die Kostenobergrenze von 600.000 Euro (netto) nicht überschreiten.

Förderschwerpunkte

Lebenswerte Dörfer
Orte attraktiver gestalten, Nah- und Grundversorgung sichern und verbessern, Mobilitätsangebote stärken und entwickeln

Soziales und kulturelles Leben
Soziale Angebote und Strukturen verbessern, kulturelle Angebote fördern

Regionale Wirtschaft
Ausbildungs- und Bildungsangebote sichern, kleine Unternehmen und Freiberufler stärken,

Beschäftigungsmöglichkeiten für Frauen verbessern

Nähere Informationen sowie die Antragsunterlagen finden sie unter:
www.leader-alb.de

Nächster Förderaufruf:
02. November 2017 bis 12.Januar 2018

Bei Fragen können Sie sich gerne an die LEADER-Geschäftsstelle wenden:

Hannes Bartholl, Regionalmanager, Tel.: 07381 40297-01, bartholl@leader-alb.d

Elisabeth Markwardt, Regionalmanagerin, Tel.: 07381 40297-02,

Sabine Assfalg, Teamassistenz, Tel.: 07381 40297-00, E-Mail: inf


Reife Trauben an einer Weinrebe

XIII. Gomadinger Weinherbst mit Kunsthandwerkermarkt

Handgestricktes, Kunstkarten, Häkelschuhe für Babys, Olivenholzprodukte und Edelsteine, verschiedener Schmuck und ‚Alles von der Streuobstwiese und vom Gemüsebeet‘ werden präsentiert wie auch, Gutes Ausemländle, Arbeiten aus Naturholz, Drechselarbeiten, Patchwork und Näharbeiten, Plüschtiere, Liköre und Brände, Tonkunst und vieles mehr.Natürlich werden für den verwöhnten Gaumen wieder eine Auswahl erlesener Weine der Weingüter Markgraf von Baden, Schloss Staufenberg, Durbach /Baden, des Weingutes Baumann aus Albig/ Rheinhessen und des Wein- und Sektgutes Christel Currle aus Stuttgart -Uhlbach/Württemberg zum Verkosten, Trinken und zum Verkauf angeboten.Für den hungrigen Magen stehen Schwäbische Spezialitäten wie der Weinherbstteller (Winzergulasch), Spanferkelbraten, hausgemachte Maultaschen und der allseits beliebte Kürbiseintopf, vegetarisch oder nichtvegetarisch mit Wursteinlage , sowie Zwiebelkuchen und Flammkuchen auf der Speisekarte. Für den süßen Zahn gibt’s Kaffee und viele hausgemachte Kuchen.Erfreuen Sie sich auch am Rahmenprogramm mit Vorführungen der Kunsthandwerker, schauen Sie diesen über die Schulter und machen Sie dieses oder jenes Schnäppchen beim Einkaufen – Weihnachten steht vor der Tür!!! Die Veranstaltung beginnt am Sonntag um 11.00 Uhr und endet um 18.00 Uhr.Verbringen Sie einen schönen Sonntag beim Plausch mit Freunden und Nachbarn in der Sternberghalle in Gomadingen .Es ergeht herzliche Einladung!